Das Triple

fcbayernNach dem gestrigen 2:1-Sieg des FC Bayern München im Champions-League-Finale von Wembley gingen viele Bayerngegner wieder einmal mit hängenden Köpfen zu Bett. Zum Champions-League-Titel 2013 reichte dem meistgehassten Fußballverein Deutschlands eine durchschnittliche Leistung gegen aufopferungsvoll kämpfende Westfalen. Der kosmopolitische „Stern des Südens“ (Endspielaufstellung: Brasilien, Österreich, Bayern, Niederlande, Spanien, Kroatien, Frankreich, Deutschland) hat nach einer grandiosen Meisterschaft mit 25 Punkten Vorsprung, dem Champions-League-Endspielsieg gegen den börsennotierten „Arbeiterverein“  Borussia Dortmund (WKN: 549309) und den Deklassierungen beispielsweise von Juventus Turin (4:0)  und FC Barcelona (7:0), nach der dritten Champions-League-Endspielteilname in den letzten vier Jahren eine neue Ära eingeleitet. Bayern München hat den bisherigen Branchenprimus FC Barcelona zumindest für einige Zeit abgelöst.

Obwohl Arjen Robben im Finale drei hundertprozentige Torchancen teilweise kläglich vergab, entwickelte sich der dribbelnde Niederländer zum Matchwinner. In der 60. Minute leistet er die Vorarbeit zum 1:0 Führungstreffer von Mario  Manzukic (dem Arbeiter) und in der 88. Minute ließ Robben vier schwarz-gelbe Dortmunder wie Slalomstangen stehen und schob elegant zum Siegtreffer ein.

Jupp Heynckes hat in dieser Saison mit Peter Hermann, dem großen Taktik-Co-Trainer im Hintergrund, aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und das 4-2-3-1-System in vielen kleinen und großen (aggressiver, unberechenbarer Offensivfußball) Details modifiziert.  Die Neuverpflichtungen Dante, Manzukic  und vor allem Javi Martinez gehörten zu den wichtigen Faktoren der neuen Bayernphilosophie. Javi Martinez hat die Lücke geschlossen die Mark van Bommel (der damalige Abräumer vor der Viererkette ohne die fußballerischen Qualitäten von Martinez) seit seinem Weggang hinterließ.

Spannend ist ob oder/und wie Pep Guardiola in der kommenden Saison das erfolgreichste Bayern-System seit Jahrzehnten verändern wird. Bleibt es bei der Doppel-Sechs? Spielen die Bayern im nächsten Jahr mit einem echten Stürmer? Bleibt Arjen Robben und können sich Mario Götze oder andere Klassespieler mit einer möglichen Rolle als Ergänzungsspieler abfinden? Kann Thomas Müller offensives Kurzpassspiel? In jedem Fall übernimmt der beste Trainer der Welt die beste Fußballmannschaft der Welt.

Am kommenden Samstag fahren die Bayern nach Berlin um im DFB-Pokalendspiel gegen den VfB Stuttgart als erste deutsche Mannschaft das Triple zu gewinnen. Sollte auch noch der Pokalsieg gelingen und die Chancen dafür stehen sehr gut (auch mit 1,8 Promille?), werden wieder viele hängende Köpfe in Deutschland mit allen nur erdenklichen Beschimpfungen und Ausreden zu bedauern sein.

Wenn später im Sommer Uli Hoeneß von seinem Präsidentenamt zurücktreten und möglicherweise zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden sollte, spätestens dann wird es der kollektiven deutschen Volksseele  wieder sehr viel besser gehen.

—–

Erstveröffentlichung in Mission Impossible am 26. Mai 2013  um 19:10

Weitere Informationen zu Bayern München:

Kurt Landauer und der FC Bayern München

Katsche, Bayern München und die Philosophie des Fußballs

Advertisements

, , , , , , ,

  1. #1 von Xavi am Dezember 12, 2013 - 12:15

    Klasse! Prophetisch! Gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: