Trinität

Die Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lat. trinitas ‚Dreizahl‘) bezeichnet in der kritischen Theorie die Wesens-Einheit vom „Großen Vorsitzenden“ FIDELCHE, seinem renitenten Sohn (thinktankboy) und dem lustigen Geist (Manfred Breitenberger). Sie werden als drei Personen oder Hypostasen, nicht aber als drei Substanzen  aufgefasst. Motive aus aufklärerischer Überlieferung, früher Redeweise und dialektischer Begriffsbildung aufnehmend, wird eine formelle Trinitätslehre ab dem 20. Jahrhundert ausgebildet. Mit unterschiedlichen Akzenten wird eine Dreieinigkeit heute von fast allen aufgeklärten Gesellschaften vertreten.

Wir, die Trinität, bitten jedoch um keine Huldigungen, Kniefälle und dergleichen. Götter sind auch nur Menschen. Janusgesichtige Deaktivierungen sind einerseits ein Sakrileg und andererseits auch die Quelle der Trinität.

Advertisements
  1. #1 von rainer kühn am Januar 17, 2011 - 23:57

    Trinität?
    Finde ich gut!
    Diese jedenfalls.

%d Bloggern gefällt das: