Die Kubanische Revolution, Che Guevara und seine Gegner

Mission Impossible

Die USA und ihr System waren und sind oftmals der Fels in der Brandung für Rechtstaatlichkeit, Demokratie und Freiheit. Es gibt keinen Grund für eine grundsätzliche Feindseligkeit gegenüber der amerikanischen Gesellschaft und seinen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Institutionen, schließlich befreiten die USA Europa von der nationalsozialistischen Barbarei. Wo es viel Licht gibt, da gibt es auch Schatten, so gehört zu den größten Fehlern der amerikanischen Außenpolitik neben dem Vietnamkrieg und der Unterstützung der islamfaschistischen Mujaheddin in Afghanistan, die Politik der USA gegen Kuba. Unterstützt von den USA putschte sich der General und spätere Massenmörder Fulgencio Batista im Juni 1952 in Kuba an die Macht. Kuba war vor und während der Diktatur Batistas das „Bordell“ der USA. Die USA kontrollierten 75% des Handels, besaßen 90% der Minen des Landes und 50% des Bodens. Die Bevölkerung lebte in bitterer Armut, rund fünfzig Prozent waren mehr oder weniger Analphabeten, zirka 30 Prozent waren…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.326 weitere Wörter

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: